Der Werkraum als Lernraum – Ansprüche an einen Werkraum

Räume können Lernen unterstützen – aber auch verhindern. Gerade die Ansprüche an einen zeitgemäßen Werkraum sind besonders hoch: Er muss sowohl praktisches - wie auch theoretisches Lernen ermöglichen, variabel und mit modernen Medien nutzbar sein sowie allen Ansprüchen der Unfallverhütung genügen.

eduhi.at

In seinem Referat zum Thema „Werkräume – Lernräume“ am Fachdidaktiktag Technisches Werken im Rahmen der IMST-Tagung, 26. 9. 2011 in Graz/Universität setzte sich Prof. Rainer Sturm mit den allgemeinen räumlichen Bedingungen des Werksaals, seinen einzelnen Funktionsbereichen und den Werkraumarten auseinander. Ein Klassenraum kann aufgrund der Unfallgefahr, der Lärmbelästigung, der fehlenden Werkzeugausstattung, der fehlenden Materialbearbeitungs- und Aufbewahrungsmöglichkeiten höchstens als Notlösung angesehen werden.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
eduhi.at
Veröffentlicht am
04.12.2011
Link
https://www.schule.at/portale/werken-technisch/rahmen-bedingungen/detail/raeume-koennen-lernen-unterstuetzen-ansprueche-an-einen-werkraum.html
Kostenpflichtig
nein