Astabile Kippstufe (elektronische Steuerung)

Astabile Kippschaltungen oder Multivibratoren schalten periodisch zwischen zwei zeitlich begrenzten Betriebszuständen um. Sie können Intervallspannnungen bis zu Frequenzen von einigen MHz erzeugen und werden in der Tontechnik (Sirenen) oder in der Lichtechnik (Lichteffekte f.Reklame) angewendet.

eduhi.at

Bei dieser einfachen Intervallschaltung sind zwei Transistoren als Schaltelemente so rückgekoppelt, dass in stabilem Zustand nur einer davon stromführend und der andere währenddessen gesperrt ist. Die "dazugehörigen" LEDs blinken daher abwechselnd.

(Demo-Video: Versuchsaufbau auf Steckplatine von Daniel Striffler 8.Schulstufe, Carl Steinmeier-Volksschule Hohenbrunn)

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
eduhi.at
Veröffentlicht am
28.05.2011
Link
https://www.schule.at/portale/werken-technisch/unterrichts-beispiele/techniktechnische-bereiche/elektrotechnik-elektronik/detail/steuerungstechnik-wechselblinker-astabile-kippstufe.html
Schulstufe
Sekundarstufe I (5. bis 8. Ausbildungsstufe)
Kostenpflichtig
nein