Amigurumi

Bild:Ursula Görlitz

Amigurumi (auf deutsch "gestricktes Bündel") ist eine japanische Strick- oder Häkelkunst, mit der kleine Tierpuppen oder andere Gegenstände hergestellt werden. Umgangssprachlich werden auch die Figuren selbst statt der Herstellungsmethode Amigurumi genannt.

Im Prinzip geht es darum, meist ausgehend von einem kleinen Luftmaschenring in Runden oder Spiralen zu häkeln mit gezielten Maschenzunahmen oder Abnahmen. Das Material ist glattes Baumwollgarn. Viele der Amigurumi-Figuren sind auch aus mehreren Teilen gehäkelt und dann zusammengesetzt. Gefüllt werden die Figuren mit Füllwatte.

Die Linksammlung gibt Anregungen zum Häkeln, manchmal auch genaue Anleitungen. Jedoch ist es möglich, mit grundlegenden Häkelkenntnissen (Luftmasche, feste Masche) selbst solche Figuren oder Dinge zu erfinden.

Lesen Sie auch

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
18.05.2014
Link
https://www.schule.at/portale/werken-textil/unterrichtsbeispiele/detail/amigurumi.html
Kostenpflichtig
nein