Höhere Bundeslehranstalt für Land- und Ernährungswirtschaft Sitzenberg

SKZ: 321730

Logo Höhere Bundeslehranstalt für Land- und Ernährungswirtschaft Sitzenberg

Schloss Sitzenberg, 3454 Sitzenberg-Reidling
Telefon: +43 (0)2276 2335
E-Mail: Sitzenberg.D@hblasit.bmlfuw.gv.at
https://www.hbla-sitzenberg.at/



Schulprofil

Die Höhere land- und forstwirtschaftliche Schule für Land- und Ernährungswirtschaft ist die einzige fünfjährige höhere berufsbildende Schule dieser Art in Niederösterreich. Vernetztes Denken und Denken in Kreisläufen sind die Unterrichtsprinzipien die in Sitzenberg gelebt werden. Den SchülerInnen wird neben einem naturwissenschaftlichen und allgemeinbildenden Unterricht auch eine praxisorientierte Ausbildung geboten. Um das praktische Know-how zu erlernen, stehen den SchülerInnen eine Schullehrwirtschaft, eine Schulgärtnerei, ein Biologie- und Chemielabor, ein Verarbeitungsraum und Lehrküchen zur Verfügung.

Ausbildungsformen

Fünfjährige Ausbildung (nach Abschluss der 4. Klasse Hauptschule, 4. Klasse Neue Mittelschule oder Gymnasium)

Ausbildungsschwerpunkte

  • Gesundheits- und Produktmanagement
  • Ernährung und Lebensmitteltechnologie 
  • Landwirtschaft, Pflanzenbau, Tierzucht 
  • Gesundheitsmanagement 
  • Produktmanagement 
  • Qualitätsmanagement 
  • Biologie und Chemie Labors 
  • Mikrobiologielabor 
  • Unternehmensführung und Recht 
  • Informationstechnologie

Fremdsprachen

Pflichtgegenstände: Englisch, Französisch

Living together / Internat

Gemeinschaft erleben und Freunde fürs Leben finden, so lautet das Motto des Schülerheims der HBLA Sitzenberg. In der besonderen Atmosphäre des Schlosses versucht man den SchülerInnen ein zweites Zuhause zu bieten. 

Freizeitangebote

  • Sportliche Aktivitäten
  • Gesundheitliche Aktivitäten
  • Kulturelle Aktivitäten
  • Theaterbesuche
  • Kinobesuche
  • Feste und Feiern im Jahreskreis

Kooperationen

In Sitzenberg gibt es verschiedene Projekte mit Institutionen aus dem Bereich Landwirtschaft und Umwelt:

  • ÖKOLOG Netzwerk
  • Umweltzeichen – BMLFUW
  • LEADER-Region Donauland–Traisental–Tullnerfeld
  • Green Care – Landwirtschaftskammer Österreich
  • Tiergestützte Intervention am Bauernhof „Hoftafel“ – ÖKL-Programm
  • Gesundheitstag – Gemeinde Sitzenberg–Reidling

Projekte

  • „Garten Tulln: Energieoase Sitzenberg“
    Im Rahmen der niederösterreichischen Landesgartenschau in Tulln haben die SchülerInnen einen Schaugarten geplant und gestaltet.

  • Biodiversitätslehrpfad
    Die SchülerInnen erstellten einen Biodiversitätslehrpfad um die Wertschätzung der BesucherInnen für die dort bestehende vielfältige Kulturlandschaft zu erhöhen.

  • Projekt “klasseFIT”
    Die von der Fachlehrkraft für „Bewegung und Sport“ unterwiesenen SchülerInnen aller Jahrgänge zeigen täglich zu Beginn der 4. Unterrichtseinheit (10.25 Uhr) koordinative Übungen in den Klassen vor und laden zum „Mitturnen“ ein.

Praxis

  • In der Schullehrwirtschaft und Schulgärtnerei vermittelt man den SchülerInnen Grundlagen um gesunde Lebensmittel zu produzieren.

  • Im Biologie- und Chemielabor werden Bodenproben, Wasser, Pflanzen und Lebensmittel untersucht.

  • Für die Zubereitung und die Veredelung der Lebensmittel sind in der HBLA Sitzenberg Verarbeitungsräume und Lehrküchen vorhanden.

Schulabschluss und danach?

  • Universität, Fachhochschule, Kolleg, Pädagogische Hochschule, Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

  • Berufsfelder: Unternehmen, Banken, öffentliche Einrichtungen, Landwirtschaftskammer, Führung landwirtschaftlicher Betriebe, Gartengestaltung, Einrichtungsplanung, Ernährungsberatung, Gesundheitsberatung, Qualitätsmanagement, Umweltberatung.

Meta-Daten

Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
22.01.2013
Link
https://www.schule.at/schulfuehrer/niederoesterreich/tulln/detail/hoehere-bundeslehranstalt-fuer-land-und-ernaehrungswirtschaft-sitzenberg.html
Kostenpflichtig
nein