ADHS - Vortragsreihe mit Gerhard Spitzer (11/20)

Ist ADHS bloß eine Modediagnose aus der "bequemen Schublade"? Wie fühlen sich betroffene Kinder eigentlich wirklich? Gerhard Spitzer beantwortet diese und viele weitere Fragen in dieser Vortragsreihe ADHS.

In dieser Videoclip-Reihe informiert Gerhard Spitzer (Pädagoge, Familiencoach, Erziehungsberater und Autor) über das in der Praxis immer häufiger auftretende Phänomen ADHS.

 

Negative und positive Seiten


Interessierte erfahren, wie wichtig es ist, nicht nur die vordergründigen Einzelsymptome (Defizite) von "Zappelphilipp und Chaosprinzessin" zu kennen, sondern auch den Blick für deren Potentiale und positiven Seiten zu öffnen. Denn nicht nur Ungeduld, Zappeligkeit und innere Getriebenheit machen diese kleinen, hoch komplexen Persönlichkeiten aus. Auch Kreativität, hohe Empathie und Auffassungsgabe, vor allem aber ihr Potential an unerschöpflichen Energien und ihr unersättlicher Wissensdurst können in jedem Klassen- aber auch Familienverband so manchen "Benefit" erbringen.




"Wenn unser Gehirn so einfach wäre, dass wir es verstehen könnten, dann wären wir so einfach, dass wir es nicht verstehen könnten." (Jostein Gaarder)




ADHS - Blickwinkel


In unseren Pädagogik-Zyklus "Entspannt interagieren! Entspannte Interaktion mit Störenfried, Zappelphilipp & Co." erfahren Sie alles über das immer häufiger in der Praxis auftauchende Phänomen - ADHS.


Unser KiddyCoach Gerhard Spitzer bringt so manchen interessanten Blickwinkel zu diesem komplexen Symptomcluster näher und berichtet authentisch nicht nur aus seiner Beratungs-Praxis, sondern auch als selbst von ADHS Betroffener. Ist ADHS bloß eine Modediagnose aus der "bequemen Schublade"? Wie fühlen sich betroffene Kinder eigentlich wirklich?


"Es gibt keine hundertprozentige Wahrheit, genauso wenig wie es hundertprozentigen Alkohol gibt."

(Sigmund Freud)




Sozialisierung


Für jene, die gerne den Ursachen und Hintergründen dieses komplexen Erscheinungsbildes auf die Spur kommen möchten, bringt unser KiddyCoach Gerhard Spitzer die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse auf den Punkt. Sollten wir Kinder mit ADHS überhaupt als "erkrankt" oder "krank" bezeichnen? Nicht nur dieser Frage geht Spitzer in dem vorliegenden Referat auf den Grund, sondern er eröffnet auch unseren Blickwinkel dafür, dass nicht alles ADHS ist.

"Das Große ist nicht, dies oder das zu sein, sondern, man selbst zu sein!" (Soren Kirkegaard)

Hauptsymptome von ADHS


Ein wesentlich entspannterer und damit auch professionellerer Umgang mit betroffenen Kindern, aber auch viele Möglichkeiten zur Hilfestellung eröffnen sich engagierten Bezugspersonen nur dann, wenn sie zumindest einige Hauptsymptome von ADHS kennen. Dazu zählen die viel diskutierte "Impulskontrollstörung", die mühsame "Aufschieberitis", die "Input - Sucht" oder die kaum geläufige "dichotome Bewertung". Der Frage "Was geht in diesen Kindern wirklich vor?" widmet sich unser ADHS-Experte, Gerhard Spitzer.


"Unser Gehirn ist ein Organ mit dem wir bloß denken, dass wir denken." (Ambrose Bierce)




Hyperfokussieren


Anhand zweier sehr eindrucksvoller Fallstudien zeigt unser KiddyCoach Gerhard Spitzer den signifikanten Unterschied zwischen "Eindrücken" und "Reizen" und damit auch Möglichkeiten zur entspannteren Interaktion mit betroffenen Kindern. Dabei wird klar, dass Kinder mit ADHS keineswegs nur unaufmerksam sein müssen, sondern sich ganz im Gegenteil, sogar hingebungsvoll einer Aufgabe widmen können.


"Erfahrung vermehrt unsere Weisheiten, verringert aber nicht unsere Torheiten!" (Josh Billings)




Medikation


Das zurzeit wohl größte Potential für tiefe Verunsicherung bei Eltern, Lehrern und überhaupt allen engagierten Bezugspersonen von ADHS- betroffenen Kindern, birgt sicherlich der Themenkreis um die Intervention mit Psychopharmaka. Unser ADHS- Experte, Gerhard Spitzer, plädiert in seinem Referat behutsam aber klar für einen multimodalen Therapieansatz, geht aber trotzdem sehr spezifisch auf die derzeit bei ADHS am häufigsten verabreichten Substanzen und Medikamente ein. Vielen Lehrern aber auch Eltern dürften weder die gängigen Produkte, noch deren Wirkungsspektrum hinlänglich bekannt sein. Spitzer nimmt klar dazu Stellung, dass Medikamente in jedem Fall nur Einzelsymptome zu lindern vermögen, jedoch keinerlei Heilung ermöglichen können.

Doch es gibt auch andere, viel versprechende Ansätze auf dem neueren Gebiet der Nahrungs-Supplemente zur nachhaltig wirksamen Anwendung bei ADHS und Unaufmerksamkeit.

"Tu was du kannst mit dem was du hast, wo immer du bist." (Theodore Roosevelt)

Beratungsstelle

Verein KiddyCoach

Stadlauerstrasse 39, 1220 Wien

www.kiddycoach.com

Weitere Infos

Was Sie als LehrerIn zum Thema ADHS wissen sollten und Tipps zum Umgang mit betroffenen Kindern können Sie in dieser Informationssammlung (Zusammengestellt in Kooperation mit dem Verein für Hyperaktive Kinder) nachlesen.

>>zum Thema

Medien aus dem Verleih für OÖ

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
01.07.2001
Link
https://www.schule.at/service-menue-oben/suche/monatsschwerpunkt/stressfrei-durch-den-unterricht-1/detail/adhs-vortragsreihe-mit-gerhard-spitzer.html
Kostenpflichtig
nein