Jing – Bilder und Videos vom Bildschirm aufnehmen

Selbstverständlich kann man Screenshots auch mit der „Drucken“-Taste erzeugen, aber mit Jing geht noch weitaus mehr: Bildschirmbereich auswählen, Abschnitte farbig hervorheben, Pfeile und Beschriftungen hinzufügen,… - und wenn das nicht reicht, kann der Bildschirm einfach abgefilmt werden.

Steckbrief

URL www.techsmith.com/download/jing/
Typ Freeware; Screencapture-Tool
Systemvoraussetzungen ab Windows XP + Framework
ab OS X 10.5.8 + QuickTime
Hersteller TechSmith
Sprache/n DE, EN,...
Preis kostenlos
Zugang mit Registrierung
Fächer alle

Funktionsweise

Nach der Installation erscheint ein kleiner gelber Halbkreis am Bildschirmrand, welcher sich immer über den geöffneten Programmfenstern befindet. So ist Jing jederzeit einsatzbereit. 

Schritt 1
Mit der Funktion Capture verwandelt sich der Mauszeiger in ein Fadenkreuz und der zu erfassende Bildschirmbereich kann ausgewählt werden. Anschließend ist noch die Auswahl zwischen Bildschirmfoto oder Video zu treffen.

Schritt 2
Bei „Capture Image“ wird ein Bildschirmfoto erzeugt. Dieses kann noch mit Pfeilen, Rahmen, Hervorhebungen und Text ergänzt werden. Die Farben der Elemente können individuell angepasst werden und die Schriftart und die Schriftgröße sind anpassbar. Mit „Capture Video“ wird ein SWF Video mit oder ohne Ton im gewählten Bildschirmbereich gemacht. Der Mitschnitt kann maximal 5 Minuten dauern. 

Schritt 3
Das fertige Bild bzw. Video kann offline gespeichert werden. 
Durch die Registrierung wurde ein Konto bei Screencast.com eingerichtet. Auf dieser Plattform können Bilder und Videos (max. 2 GB) gespeichert werden. Dort hochgeladene Dateien erhalten einen Share URL und einen Embed Code.

Möglichkeiten für den Unterricht

  • Um Arbeitsschritte, Programmfunktionen oder ähnliches Lernenden zu erklären, sind Beschreibungen in Textform oft nicht ausreichend. Bildschirmfotos mit hinzugefügten Kommentaren oder gar ein kurzes Video können da schon aussagekräftiger sein. Zudem wird auch Zeit eingespart, wenn keine langen Beschreibungstexte verfasst werden müssen und die Schüler aufgrund der visuellen Anleitungen rasch Einblick bekommen.
  • Auf einer Lernplattform oder einer anderen Plattform können Hilfsvideos und erklärende Screenshots gesammelt werden, welche sowohl von Schülern als auch von Lehrkräften erstellt werden. Vergessene Programmschritte zum Beispiel können so bei Bedarf wieder aufgerufen und nachvollzogen werden.  
  • Schüler können ihre Arbeitsschritte aufzeichnen, damit die Lehrperson den Lösungsweg nachvollziehen kann.

Ein Blick auf Jing...

Flash ist Pflicht! Hinweis: Die im Video erwähnte Erweiterung „Jing Pro“ ist nicht mehr erhältlich, da TechSmith für diese Funktionalitäten nun das Tool Snagit http://www.techsmith.com/snagit.html empfiehlt.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
08.05.2018
Link
https://www.schule.at/startseite/detail/jing-screenshots-und-screencasts-leicht-gemacht.html
Typ der Lernressource
Anderer Typ
Kostenpflichtig
nein