Medienpreis 2013 - Für innovative Projekte

Bild: Wiener Bildungsserver
Bild: Wiener Bildungsserver

Der Wiener Bildungsserver vergibt auch 2013 den Medienpreis an innovative und kreative Medienprojekte mit der Intention, dass sich Kinder und Jugendliche kritisch mit Medieninhalten auseinandersetzen.

Der erste Kontakt mit digitalen Medien findet bereits im Vorschulalter statt, „daher ist es notwendig Kinder und Jugendliche für die ´vierte Kulturtechnik´ möglichst früh zu sensibilisieren“, ist sich LAbg. Barbara Novak, Präsidentin des Wiener Bildungsservers, sicher. Die Digital Natives sind zwar in einer hoch-technologisierten Medienwelt aufgewachsen, dies setzt jedoch keine bewusste Mediennutzung voraus. „Die Projekte, die jährlich für den Medienpreis eingereicht werden, beweisen, dass bereits im Grundschulalter ein gewissenhafter und vernünftiger Medienumgang vermittelt werden kann. Eltern und LehrerInnen müssen daher unterstützt werden, ihre Kinder aktiv bei der Mediennutzung zu begleiten“, fordert Novak.  


Verantwortungsvoller und kritisch-reflexiver Umgang mit Medien

In Zusammenarbeit mit der Stadt Wien hat sich der Wiener Bildungsserver dem Auftrag verschrieben, Kinder und Jugendliche auf dem Weg der sich verändernden Mediennutzung zu unterstützen und Maßnahmen zu ergreifen, die die entsprechende Vermittlung von Medienkompetenz fördern.

Die wertvollen medienpädagogischen Konzepte für Kinder und Jugendliche sollen das Ziel haben, den verantwortungsvollen und kritisch-reflexiven Umgang mit Medien zu lernen. Der jährlich verliehene Medienpreis soll ein Ansporn für PädagogInnen und Eltern sein, um gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen Medieninhalte bewusst zu hinterfragen und sich kritisch auseinanderzusetzen.
 
Die Ausschreibung des Medienpreises richtet sich an alle öffentlichen und privaten Schulen, Institutionen, Initiativen und Einzelpersonen, aus Wien, Niederösterreich und Burgenland, die im schulischen und außerschulischen Bereich tätig sind.

Einreichung, Beurteilung & Preise

Innovative Projekte können in folgenden Kategorien eingereicht werden:

  • Medien mit „bewegtem“ Bild
  • Game Based Learning / eLearning
  • Medienpädagogik im Elementar- und Grundschulbereich

Es werden alle Projekte beurteilt, die bis einschließlich 6. April 2013 (Datum Poststempel) eingereicht werden und den Teilnahmebedingungen entsprechen. Die kostenlose Teilnahme kann postalisch, per Email oder online per Einreichformular erfolgen.


Preis
e: 300 €, Multimediagerät

Alle weiteren Details & Infos zum Medienpreis 2013 ...

… gibt’s auf der Homepage des Wiener Bildungsservers.