Live-Sendung: Schule in der Krise - Was Corona mit der Bildung macht

19.04.2021
21:00
Online

Am 19. April 2021, um 21 Uhr, diskutieren die VertreterInnen der fünf Parlamentsfraktionen zum Thema: Schule in der Krise - Was Corona mit der Bildung macht.

April
19
Mo.
2021

Veranstaltungsort

, Online

Detailinformationen:

Seit mehr als einem Jahr herrscht an Österreichs Schulen Ausnahmezustand. Ob Homeschooling und Distance-Learning oder Maskenpflicht und Selbsttests - zahlreiche und ständig geänderte Beschränkungen des Unterrichts bringen Schülerinnen und Schüler aber auch deren Eltern und Lehrkräfte unter Druck. Unterricht per Skype und E-Mail zeigt das Fehlen einer Digitalisierungsstrategie an den Schulen auf. Soziale Ungleichheiten im Bildungsbereich werden durch die Corona-Krise offenbar verstärkt. Für KritikerInnen ist klar: COVID-19 sei nicht das Problem für die Schulen. Das Virus bringe seit Langem bestehende Probleme bloß ans Tageslicht. Ist Österreichs Bildungssystem in der Corona-Krise oder grundsätzlich in einer Bildungskrise?

Es diskutieren: Rudolf Taschner (ÖVP), Eva-Maria Holzleitner  (SPÖ), Hermann Brückl (FPÖ), Sibylle Hamann (Grüne), Martina Künsberg Sarre (NEOS)

Expertinnen: Alexandra Bosek (Bundesschulsprecherin), Christiane Spiel (Bildungspsychologin, Universität Wien)

Moderation: Gerald Groß

Live-Stream hier auf www.schule.at