Jugoslawien als Vielvölkerstaat, Das Problem ethnischer Grenzen

Die Geschichte Jugoslawiens (als Staat) lässt sich in drei Abschnitte gliedern:
Man spricht vom ersten, zweiten und dritten Jugoslawien.
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts allerdings, existierte Jugoslawien überhaupt noch nicht.
Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina waren Teil von Österrei ...

wipo.mieo.de

Die Geschichte Jugoslawiens (als Staat) lässt sich in drei Abschnitte gliedern:

Man spricht vom ersten, zweiten und dritten Jugoslawien.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts allerdings, existierte Jugoslawien überhaupt noch nicht.

Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina waren Teil von Österreich-Ungarn und nur Albanien, Montenegro und Serbien waren als eigene Staaten vorhanden.

 

Beim ehemaligen Jugoslawien handelt es sich um einen Vielvölkerstaat.

Das heißt im Zuge seiner Entstehung wurden viele unterschiedliche ethnische Gruppen unter einer Regierung zusammengefasst, hauptsächlich Serben, Kroaten, Slowenen, Albaner, Mazedonier und Montenegriner.

 

 

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
wipo.mieo.de
Veröffentlicht am
12.06.2011
Link
https://www.schule.at/thema/detail/jugoslawien-als-vielvoelkerstaat-das-problem-ethnischer-grenzen.html?parentuid=109982&cHash=542aeee3a44d52ca843e5361e0f418df
Kostenpflichtig
nein