Biologiefilm "Der Mikrokosmos See"

(c) Alexandra Pitt
(c) Alexandra Pitt

„Der Mikrokosmos im See“ mit einer Länge von 6:20 Minuten eignet sich für den Biologieunterricht in der Mittel- und Oberstufe, in denen die Themen Mikroorganismen, Bakterien und Lebensraum von stehenden Gewässern behandelt werden.

Der Film gibt den Kindern und Jugendlichen einen Einblick in die verborgene Welt im See, die man mit bloßem Auge nicht erkennen kann. Das Ökosystem See, aber auch die darin lebenden Mikroorganismen und Bakterien werden vorgestellt.

Einige Fragen, die im Film beantwortet werden:

  • Wer hätte gewusst, dass die Bakterien dort eine wichtige und besondere Rolle spielen?
  • Wie sieht ein Wassertropfen im Mikroskop aus?
  • Welche Nahrungsbeziehungen gibt es im See?
  • Wer hat eigentlich die Photosynthese im Laufe der Evolution erfunden?

Projektmitarbeiterin Alexandra Pitt schrieb das Drehbuch. Filmmaterial, Schnitt und Ton stammt von Hobbyfilmer Jannik Pitt. Michael Gruber, wissenschaftlicher Illustrator, hat die Zeichnungen erstellt, Maximilian Ganser, Biologe, die mikroskopischen Aufnahmen und Oliver Millgrammer die Animationen des Nahrungsnetzes.

Der Film ist im Rahmen des Sparkling Science, einem Forschungsprogramm des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung, entstanden.

Das Video steht Ihnen kostenlos zur Verfügung: