Körpermodelle

Modelle eignen sich für das Veranschaulichen raumgeometischer Sachverhalte meist vorzüglich. Eigenschaften von Körpern, ihre Lage im räumlichen Koordinatensystem bzw. zueinander können mit Modellen analysiert werden.

Infos zum ePilot-Tipp

Linktipp www.korthalsaltes.com
Unterrichtsthema

Anfertigen von Modellen

Schulstufe3. bis 10.  
TypLernmaterial, Veranschaulichung
Digitales Kompetenzmodell 

3.3. Suche, Auswahl und Organisation von Information

Auf der Website wird eine Fülle geometrischer Objekte  gezeigt, die von einfachen Quadern oder Pyramiden über die Platonischen Körper bis zu komplexen Sternformen reicht. Auch geometrische Weihnachtsdekorationen finden sich in dem reichhaltigen Angebot. Zu jedem Körper gibt es das Netz als pdf-File. Druckt man die Netze auf geeignetes Papier (160 bis 180 g/m², eventuell auch färbig), so kann sofort mit dem Anfertigen der Modelle begonnen werden.

Zum Weiterlesen:
Im Tipp vom 17. 1. 2014 geht es speziell um Pop-Up-Modelle.
Beim Tipp über Würfel und Quader vom 7. 3. 2014 sind auch Netze und Modelle anzufertigen.

Idee zum Unterrichtseinsatz

Die Eigenschaften eines Körpers lassen sich an einem Modell meist viel besser analysieren und erkennen als an Bildern. Das Anfertigen von Modellen kann daher in nahezu allen Schulstufen sinnvoll sein. Es wird nicht als eigenes Thema, sondern immer wieder in den Unterricht einzubauen sein.

Die auf der Website angebotene große Auswahl an Netzen kommt der Individualisierung sehr entgegen. Um geeignetes Werkzeug zur Verfügung zu haben (Papierschneidmesser, Scheren, Kleber) und die Unterrichtszeit nicht zu stark in Anspruch zu nehmen, könnte eine Kooperation mit Technischem Werken vorteilhaft sein. Um Beschädigungen zu vermeiden, haben sich für den Transport und die Aufbewahrung der Modelle Jausenboxen aus Kunststoff bewährt.

Fazit

Das beste Computerprogramm kann räumliche Sachverhalte nur auf einem zweidimensionalen Bildschirm oder Ausdruck darstellen. Modelle unterstützen die Vorstellung noch wesentlich besser und werden daher beispielsweise auch bei der Planung komplexer Bauprojekte angefertigt.

Nicht jeder Sachverhalt soll im Unterricht durch Modelle illustriert werden. Haben die Kinder bereits eine gewisse Vorstellungsfähigkeit entwickelt, so können Skizzen oder Bilder von einfachen Sachverhalten die weitere Entwicklung stärker fördern als der intensive Einsatz von Modellen. 


"Das Anfertigen optisch ansprechender Modelle erfordert einiges an handwerklichem Geschick. Dabei sind bei den Kindern große individuelle Unterschiede feststellbar, was auch sehr mit ihren Vorerfahrungen zu tun hat. Wichtig sind das genaue Ausschneiden und das sorgfältige Falzen der Biegekanten. Grafisches Gestalten und sauberes Kleben tragen ebenfalls zu einem gelungenen Werk bei.“

Viel Geduld und Erfolg beim Anfertigen der Modelle wünscht Ihnen und Ihren SchülerInnen 
Ihr e-Pilot für Geometrisches Zeichnen 
Manfred Blümel


Lesen Sie auch

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
11.04.2014
Link
https://www.schule.at/portale/raumgeometrie-gz-dg-cad/epilot/detail/koerpermodelle.html
Typ der Lernressource
Lernmaterial
Anderer Typ
Schulstufe
Primärausbildung (1. bis 4. Ausbildungsstufe)
Sekundarstufe I (5. bis 8. Ausbildungsstufe)
Kostenpflichtig
nein