Start für „Tägliche Bewegungs- und Sporteinheit“

Es gibt viele gute Gründe, die „Tägliche Bewegungs- und Sporteinheit“ (TBuS) für unsere Kinder zu ermöglichen. Jetzt endlich ist es soweit, denn das Projekt startet mit dem Schuljahr 2017/18 auch in OÖ. Es ist die Chance, Bewegung als selbstverständlichen Teil des Schulalltags zu etablieren.

Nur mehr 28 % der Kinder und Jugendlichen in Österreich betreiben Sport. Mehr als 25 % sind übergewichtig. Die Folgen von mangelnder Bewegung sind umfassend - daher setzt nun das Bundesministerium in Zusammenarbeit mit dem Land OÖ mit dem Projekt „Täglichen Bewegungs- und Sporteinheit“ (TBuS) eine wichtige Gegenmaßnahme.

Dieses Projekt betrifft vor allem die Bereiche:

  • Bewegung- und Sportunterricht
  • "Bewegte Schule" (oder "Gesunde Schule") / "Bewegtes Lernen"
  • Einheit mit dem Bewegungscoach

Kostenloses und flexibles Angebot - Anmeldung bis 24.5. möglich

Alle OÖ Pflichtschulen haben die Möglichkeit bei der Initiative kostenlos teilzunehmen. Sowohl einzelne Klassen, als auch die gesamte Schule können mitmachen. Auf der Homepage von TBuS OÖ erfahren Sie, warum Sie beim Projekt dabei sein sollten und wie die verschiedenen Umsetzungsmodelle in der Praxis aussehen könnten.  Die Anmeldung für das kommende Schuljahr läuft noch bis 24. Mai 2017 bei den zuständigen Pflichtschulinspektoren.

Christine Haberlander: Aktive Kinder werden zu aktiven Erwachsenen

Oberösterreichs Bildungslandesrätin Mag. Christine Haberlander, die sich bereits im Interview mit BildungsTV für die Verschränkung der Bereiche Gesundheit und Bildung aussprach unterstützt diese Aktion: "Kinder wollen sich bewegen. Diesen Umstand müssen wir nutzen, um sie so früh wie möglich an dieses Thema heranzuführen. Aktive Kinder werden zu aktiven Erwachsenen, die Wert auf ihre Gesundheit legen", so die Bildungslandesrätin.

Thomas Stelzer & Sonja Hammerschmid stehen hinter der Initiative

Auch Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer ist von der Aktion überzeugt: "Mit dieser Initiative wollen wir die Schulen, die Pädagoginnen und Pädagogen sowie die Eltern für mehr tägliche Bewegung begeistern", so Stelzer. Bildungsministerin Dr. Sonja Hammerschmid betont, dass es wichtig ist Kinder und Jugendliche bereits in frühen Jahren "zu einer gesundheitsbewussten und sportlich aktiven Lebensweise motivieren"

Noch Fragen?

Alle weiteren Infos finden Sie auf der Homepage von TBuS OÖ.

Weitere Informationen zum Gütesiegel Bewegte Schule.

Ihre Meinung


Elfriede
07.06.2017 / 23:02
Die "Tägliche Bewegung-und Sporteinheit " erscheint mir für jene Schulstandorte sinnvoll, an denen den Kindern nicht die Möglichkeit geboten wird, sich ausreichend zu bewegen. An Schulen, an denen der Unterricht und die Pausen nicht nur im Sitzen verbracht werden und an denen eine sehr enge Zusammenarbeit mit den örtlichen Turnvereinen, Tennisvereinen und Fußballvereinen stattfindet, halte ich eine zusätzliche Bewegungseinheit für überflüssig. Diese Initiative wird wohl für all jene Schulen gedacht sein, die sich bisher noch nicht eingehend mit dem Thema der täglichen Bewegung beschäftigt haben.

Kommentar als bedenklich melden

*
*
*
Elfriede
07.06.2017 / 23:02
Die "Tägliche Bewegung-und Sporteinheit " erscheint mir für jene Schulstandorte sinnvoll, an denen den Kindern nicht die Möglichkeit geboten wird, sich ausreichend zu bewegen. An Schulen, an denen der Unterricht und die Pausen nicht nur im Sitzen verbracht werden und an denen eine sehr enge Zusammenarbeit mit den örtlichen Turnvereinen, Tennisvereinen und Fußballvereinen stattfindet, halte ich eine zusätzliche Bewegungseinheit für überflüssig. Diese Initiative wird wohl für all jene Schulen gedacht sein, die sich bisher noch nicht eingehend mit dem Thema der täglichen Bewegung beschäftigt haben.

Kommentar als bedenklich melden

*
*
*