Medienkompetenz in der Lehre - #MeKoMOOC18

CC-BY Lene Kieberl
CC-BY Lene Kieberl

Eine kritische Auseinandersetzung mit digitalen Medien benötigt ein gutes Basiswissen in den verschiedenen Bereichen der Medienkompetenz. Dafür wurde der MeKo-MOOC erstellt. Sechs Wochen lang dreht sich in diesem Massive Open Online Course (MOOC) alles um die Medienkompetenz in der Lehre.

Sechs Module geben einen Einblick in die Definition des Begriffs Medienkompetenz, ebenso wie in Einsatzszenarien neuer Medien in der Lehre. Die damit verbundenen Herausforderungen der didaktischen Anwendung werden in die rechtlichen Rahmenbedingungen eingebettet und auch die Wirkung von Medien in Praxissituationen wird beleuchtet. Zusätzlich können alle TeilnehmerInnen während der 6-wöchigen Laufzeit die Chance nutzen, sich in den betreuten Foren mit ExpertInnen und Interessierten auszutauschen.

Start des MeKo-MOOCs: 5. März 2018

Anmeldung ab sofort auf der MOOC-Plattform imoox.at

Dieses Hochschulraum-Strukturmittelprojekt (HRSM) ist vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) gefördert.
Laufzeit: Q4 2016 - Q4 2018


Zum Projekt

Der MeKo-MOOC wurde von der Universtiät Innsbruck, Abteilung Neue Medien und Lerntechnologien in Kooperation mit der TU Graz, JKU Linz, PH Niederösterreich, PH Vorarlberg, Virtuellen PH und der Education Group gestaltet.

Dieses Informations- und Schulungsangebot ist für Lehrende, Studierende aller Fächer, angehende Lehrerinnen/Lehrer, das Servicepersonal an Universitäten und andere interessierte Personen erstellt. Die Materialen des MeKo-MOOCs stehen unter einer Creative Commons Lizenz (CC BY 4.0) und können somit auch frei weiterverwendet werden.

Weitere Infos zum Projekt