Unkonventionelle Zugänge zur Mathematik für SchülerInnen

(c) Halfpoint/iStock/Getty Images Plus
(c) Halfpoint/iStock/Getty Images Plus

Mathematik ist und bleibt für die Entwicklung unserer modernen Zivilisation unverzichtbar. Als eine der ältesten Wissenschaften hat die Mathematik nicht nur zum naturwissenschaftlich-technischen Fortschritt der Menschheit wesentlich beigetragen, sondern auch die kulturelle Entwicklung mitgeprägt.

Mit "TU ForMath" will die Technische Universität Wien den oft im Verborgenen gebliebenen Beitrag der Mathematik zu Technik und Naturwissenschaften, Gesellschaft und Wirtschaft, Kunst und Kultur für eine breite Öffentlichkeit sichtbar machen – mit allgemeinverständlichen Abendvorträgen und speziellen Workshops für Schulklassen.

Der beeindruckende Erfolg des vom damals an der TU tätigen Mathematiker Rudolf Taschner initiierten Projekts math.space im Wiener Museumsquartier hat gezeigt, dass daran großes allgemeines Interesse besteht. Diese Tradition der populären Vermittlung mathematischen und naturwissenschaftlichen Wissens wird nun durch " TU ForMath" neu aufgegriffen und weiterentwickelt.

Kostenlose Workshops für Schulen in ganz Österreich!

TU ForMath bietet kostenlose Workshops für Schulen an, die von Studierenden der Mathematik der TU Wien geleitet werden. Sie richten sich an SchülerInnen der Sekundarstufe I. Das Ziel der Workshops ist, einen spielerischen Einblick in die Mathematik zu geben.

Die Workshops werden ab Fertigstellung in dem eigens dafür renovierten Raum im Freihaus der TU Wien, Wiedner Hauptst. 8-10, stattfinden. Aufgrund von Renovierungsarbeiten finden die Workshops im Moment noch im Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche, Rahlgasse 3, statt.


Anmeldung

Das Angebot richtet sich an Schulen in ganz Österreich. An 4 Tagen pro Woche werden je 2 Termine angeboten (Mo, Di, Do, Fr, jeweils 9-10:30 und 11-12:30) Die genauen verfügbaren Termine und das Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage: https://TuForMath.at/schule/  

Tipp: Schnell sein bei der Anmeldung, denn die Workshops werden gut und gerne gebucht :)

Das Programm

1. und 2. Klasse:
Parallaxenmethode: Wie weit ist es zu den Sternen? Die Kinder lernen spielerisch, wie leicht man Winkel messen kann und wie man dadurch eine Entfernung berechnet.

3. und 4. Klasse:

Codierung - Aufspüren verlorener Informationen: Die Kinder lernen, wie ein Computer codiert und wieder entschlüsselt und können sich selbst daran versuchen.

Weitere Programme sind in Vorbereitung. Genaue Informationen dazu gibt es ehestmöglich.

Rückmeldungen der Schulen zum Programm:

Lehrausgang der 4B des Musikgymnasiums Wien zu TU ForMath (Codierung, 19.11.2018)

Bilder aus einem Workshop für die 2B des GRG7 Kandlgasse (Parallaxenmethode, 5.11.2018)