ePilot: „Wie geht es dir?“

Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen, einmal zu fragen, wie es ihnen geht und das Leben aus ihrer Perspektive sehen, ist zutiefst die Praxis Jesu. Wir können diesen Blick z.B. mit der Homepage der Gruft nachvollziehen – derzeit auch mit prominenter Unterstützung durch Josef Hader.

Infos zum Linktipp

Unterrichtsthema: 2. Klasse: Jesu Umgang mit Außenseitern

Falls das Video mit Josef Hader von der Homepage der Gruft nicht startet, muss man es auf Youtube suchen.

Link zum Angebot

www.gruft.at

Idee zum Unterrichtseinsatz

„Wie geht es dir?“ Diese Frage wird den Schüler/innen zu Beginn gestellt. Sie sollen sie aber aus einer anderen Perspektive als der eigenen beantworten. Wie geht es den Menschen, die an den Rand unserer Gesellschaft gedrückt werden? Was sind ihre Sorgen, ihre Freuden, was sind ihre Lebensgeschichten und worauf hoffen sie?
Wir nutzen das Internet um in diese Menschengruppe einzutauchen. Auf der Homepage der Gruft sollen die Schüler/innen die oben gestellten Fragen recherchieren. Mit diesen Informationen sollen sie dann einen eigenen kurzen Text aus der Perspektive dieser Menschen als Antwort auf die Frage „Wie geht es dir?“ schreiben.
Im Anschluss kann man die Heilung des blinden Bartimäus lesen (Mk 10,46 ff). Man könnte zusammenfassen: Jesus sieht die Welt aus den Augen des blinden Bartimäus.

“Wenn man mit den Schülern gerade im EDV Saal ist, dann kann man auch die Bibelstelle online lesen. Z.B. auf www.bibleserver.com

Ihr ePilot Martin Feiler.

Lesen Sie auch

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
03.12.2012
Link
https://www.schule.at/portale/religion/detail/epilot-wie-geht-es-dir.html
Typ der Lernressource
Kurs
Kostenpflichtig
nein